Ausbau des veganen Angebots

Der gegenwärtige Konsum von Fleisch ist doppelt so hoch wie von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlen. Sage und schreibe 321 Millionen Tonnen werden jährlich weltweit produziert. Studien belegen: Wer zu viel Fleisch isst, lebt ungesund. Auch für Fleischesser können gelegentliche vegane Mahlzeiten verschiedene positive Effekte mit sich bringen: beispielsweise Klima- und Tierschutz sowie gesunde Ernährung.

Anlässlich des diesjährigen „Weltvegantags“ am 1. November hat das Studierendenwerk gute Nachrichten für alle, die sich für vegane Ernährung interessieren: Ab November wird es in den Studierendenwerk-Mensen* täglich ein veganes Gericht geben – entweder als Tellergericht für 1,80 Euro oder an der vegetarischen Theke für 2,10 Euro.

Die Aktion wird eingeläutet am Donnerstag, 2. November, mit einem schmackhaften – selbstverständlich veganen – Gericht: Süßkartoffelpfanne mit Kürbiskernen und Pesto Rosso für 2,10 Euro in allen Mensen.

Das Studierendenwerk wünscht allen Gästen einen guten Appetit!

*das tägliche vegane Angebot gibt es nicht in der Mensa Südpark und im Bistro Templergraben

Zurück