KaWo 3: Die ersten Wände stehen

Da Frost und Schnee im Dezember ausblieben, ging es auf der Baustelle im Kastanienweg weiterhin zügig voran. Die Wohnanlage, die nach ihrer Fertigstellung Platz für 344 Studierende bietet, hat inzwischen erste Formen angenommen.

Nach Abschluss der Bohrpfahlarbeiten und dem Aufstellen eines zweiten Krans wurden an zwei der vier geplanten Gebäudeteile die ersten Innen- und Außenwände aus Fertigteilen eingesetzt. Damit einher gingen Abdichtungsarbeiten an den neu errichteten Kellerwänden und Fundamentüberständen.

Außerdem wurde die Bodenplatte des Kellergeschosses von Gebäude 2 gegossen. Fundament- und Betonierarbeiten fanden an den Bauteilen 3 und 4 statt.

Darüber hinaus war als Stabilisierungsmaßnahme vorgesehen, am angrenzenden Nachbargebäude KaWo 1 insgesamt 16 Pfähle unter den Gebäudefundamenten zu positionieren. Im Verlauf der aufwändigen Arbeiten stellte sich jedoch heraus, dass die Bodenbeschaffenheit auch eine reduzierte Anzahl zuließ. Letztlich reichte es aus, zehn Pfähle zur Unterfangung einzulassen. 

Einen Überblick über die monatlichen Fortschritte liefert unsere Baustellen-Chronik.

Zurück