Kinderwelt ist Bewegungswelt

Tag des Minisportabzeichens in der Kita Sonnenstrahl

In den 23 „Anerkannten Bewegungskindergärten“ der Stadt Aachen ging es heute besonders turbulent zu: Rund 1.200 Kinder legten gleichzeitig das sogenannte Minisportabzeichen ab, ein vom Stadtsportbund Aachen e.V. initiiertes Projekt, bei dem die kindgemäße Heranführung an sportliche Bewegungsabläufe, aber auch Freude und das Erleben von persönlichen Erfolgen im Vordergrund steht.

Hohen Besuch erwartete die Kindertagesstätte Sonnenstrahl des Studierendenwerks: Die Stadt Aachen, der Stadtsportbund Aachen e. V. und der Projektpartner STAWAG schauten vorbei, um der Presse und Öffentlichkeit gemeinsam mit den Erzieherinnen und Kindern das Sportabzeichen in der Praxis vorzustellen. Bestaunen konnten die Gäste einen liebevoll gestalteten Bewegungsparcours mit vielen unterschiedlichen Stationen. Dabei wurde mit Begeisterung gehüpft und auf Balken balanciert, auf Tore geschossen und mit großen und kleinen Bällen geworfen. Alle kleinen Teilnehmer konnten stolz auf sich sein: Jedem wurde am Ende eine kleine Medaille um den Hals gehängt.

Anerkannter Bewegungskindergarten seit 2011
Vor fünf Jahren erhielt die Kita Sonnenstrahl das Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landesportbundes NRW“. Das Studierendenwerk, Träger dieser und vier weiterer Kitas, sowie die Stadt Aachen freuen sich, dadurch noch mehr Raum für Bewegung im Kindesalter zu schaffen und die Kombination aus Spiel und Sport als pädagogisches Prinzip einer zeitgemäßen Bildungs- und Gesundheitsförderung zu realisieren. „Kindern, die mit Sport und Bewegung aufwachsen und motorisch fit sind, fällt die Weiterbildung in vielen Bereich leichter als anderen“, unterstrich Petra Prömpler, Leiterin des Fachbereichs Sport der Stadt Aachen, die Wichtigkeit von Bewegungskindergärten. Gerade in der heutigen Zeit müsse man attraktive Angebote schaffen, um Kindern und Jugendlichen Alternativen zu Couch, Laptop und Smartphone zu bieten. Dem stimmte auch Dirk Reitz, Geschäftsführer des Studierendenwerks, zu. „Viele Kinder müssen Bewegung wieder neu lernen. Deswegen ist sie seit Jahren fest in unserem pädagogischen Konzept verankert.“

Kooperation mit Sportvereinen
Björn Jansen, Vorsitzender des Stadtsportbundes, erläuterte kurz die Kriterien, die eine Einrichtung erfüllen muss, um als Bewegungskindergarten ausgezeichnet zu werden. Er erklärte, dass entsprechende Raumangebote vorhanden sein und Zusatzausbildungen absolviert werden müssen. Voraussetzung sei ebenfalls eine Kooperation mit einem hiesigen Sportverein. Die Kita Sonnenstrahl hatte sich seinerzeit mit dem benachbarten BTW Aachen aus Burtscheid zusammengeschlossen. Ziel war es, gemeinsam noch weitere Bewegungsangebote ins Leben zu rufen. „Wir wollen damit die Freude am Sport mit dem Vereinsleben verknüpfen“, sagte Jansen, der es für wichtig hält, das Grundbedürfnis Bewegung auch nach der Kitazeit weiter zu fördern.

 

Zurück