Schülerinnen-Projekt der Käthe-Kollwitz-Schule

Gestatten, Käthe Kaa!

Die Kindertagesstätte Königshügel des StW Aachen freut sich über eine neue „Gartenbewohnerin“: Käthe Kaa nennt sich die neue hübsche Mosaikschlange, die sich von nun an durch den Kita-Garten schlängelt und den Kindern in dieser Woche feierlich übergeben wurde.

Käthe Kaa entstand im Rahmen einer Projektarbeit der vier Schülerinnen Michelle Altmann, Laura Hüllenkremer, Elena Mahlo und Tijen Dag, die an der Aachener Käthe-Kollwitz-Schule ihr Fachabitur mit dem Schwerpunkt Erziehungswissenschaften anstreben. Für ihre Arbeit wählten sie ein kreatives Thema: Ein phantasievolles Sitz- und Klettermöbel für Kinder − eine Idee, die sich besonders gut in der Kita Königshügel verwirklich ließ. Denn die Einrichtung, die durch ihr großzügiges Gartengelände jede Menge Möglichkeiten für gestalterische Elemente bietet, ist geradezu prädestiniert für solch ein Vorhaben. „Unser Hauptaugenmerk in der Kita liegt darauf, Kunst und Spiel miteinander zu verbinden“, sagt Wolfgang Dachtera, Leiter der Kita Königshügel, der sich dem Thema „Kunst in der Kita“ verschrieben hat und auch sonst immer auf der Suche nach ehrenamtlich tätigen Künstlern ist. Deswegen war auch er sofort begeistert und sagte zu, das Projekt durch die Bereitstellung des Kita-Grundstücks zu fördern.

Gesagt, getan − das Projekt Käthe Kaa konnte Anfang Juni starten. Im ersten Schritt musste Material für den Bau der vier Meter langen Betonschlange beschafft werden. Weil die Umsetzung nicht viel kosten sollte, baten die Schülerinnen Baufirmen und das private Umfeld um Unterstützung. „Das war ganz schön viel Arbeit, aber schließlich gab es doch einige Firmen, die uns geholfen haben“, erzählt Elena Mahlo. Und so wurden 110 Kilo Zement in die Kita geschleppt, dazu Kaninchendraht und Betonrohre für den Corpus, aus Baumärkten erhielten sie aus Restbeständen Fliesensteinchen für die Mosaik-Verzierung. Vier Wochen lang wurde gewerkelt, und trotz manch ungünstiger Witterung gelang es schließlich, die Schlange innerhalb der Projektzeit fertigzustellen. Das Endergebnis erfreute das Projekt-Team, die Erzieher und die Kinder gleichermaßen − auf Käthe Kaa lässt sich super klettern, balancieren oder auch mal gemütlich sitzen. Gefüttert wird sie angeblich mit weißen Gummimäusen ...

 

 

Links: Kita-Leiter Wolfgang Dachtera freute sich Anfang Juni mit den vier Schülerinnen Tijen Dag, Michelle Altmann, Laura Hüllenkremer und Elena Mahlo (v. links) über die ersten Projektfortschritte. Rechts: Nach vier Wochen Arbeit strahlt Käthe Kaa
über das ganze Gesicht.

 

Mehr zur Kinderbetreuung des Studierendenwerks Aachen

 

 

 

Zurück