Beitrag: 2 Fachrichtungswechsel - identischer Studiengang

Absender:Diego
Datum:03.05.2017
  1. Diego03.05.2017
    Hallo, ich habe 2 Semester lang Internationale Bwl studiert doch leider wurde ich von der Hochschule aus exmatrikuliert da ich nicht die notwendigen Credit Points nach 2 Semestern hatte da ich in den mathematischen Fächern durchgefallen war. Danach habe ich ein Semester lang an der gleichen Hochschule Augenoptik studiert da ich die Hochschule nicht wechseln wollte. Doch leider war das nichts für mich und ich wechselte an eine andere Hochschule und studiere derzeit wieder glücklich Internationale Bwl mit einem anderem Schwerpunkt und ohne mathematischen Fächern. Wie kann ich am besten meinen Fachrichtungswechsel begründen? Über eine Antowort wäre ich sehr dankbar.
  2. Diego04.05.2017
    Hi, meine eigentliche Frage wäre gewesen ob ich eher als Begründung Neigungswandel oder Eignungsmangel nehmen soll. Eine andere wäre ob ich angeben soll, dass ich mich nach meinem 1 Studienabruch für mein jetztiges Studiengang beworben habe aber leider eine Absage bekommen hatte. Deshalb hatte ich dann Augenoptik studiert.
  3. BAföG-Team04.05.2017
    Der erste FRW nach dem 2. FS ist förderungsrechtlich unproblematisch. Er erfolgte aus Eignungsgründen (so deine Begründung, die du abgeben musst). Soweit du den neuen Studiengang lediglich zur Überbrückung belegt hast, verlierst du in der Folge jeden BAföG-Anspruch. Problematisch wird der 2. Wechsel zurück nach BWL. Ein Fachwechsel zurück in die bereits aufgegebene Studienrichtung ist in aller Regel nicht mehr genehmigungsfähig. Wenn der Studiengang grundsätzlich anders, insbesondere ohne mathematische Fächer angeboten wird, besteht eine kleine Chance, den FRW genehmigt zu bekommen. Dafür müsste aber hinsichtlich des Studienaufbaues eine genaue Beschreibung der einzelnen Fächer vorgelegt werden. Wir stufen die Chance, diesen weiteren Fachwechsel genehmigt zu bekommen, als gering ein.
  4. Antworten