Beitrag: Fachwechsel

Absender:Anna
Datum:03.01.2007
  1. Anna03.01.2007
    Hallo! ich studiere im1. Semester Politik auf bachelor und habe mich jetzt doch entschieden, ab dem WS07/08 Medizin zu studieren. Zum SS kann ich leider nicht mehr anfangen, weil die Bewerbungsfrist bereits am 30 Nov. abgelaufen ist. jetzt habe ich mehrere Fragen zu meinem Bafög-Betrag, den ich bis jetzt erhalte: 1) Muss ich Leisungsnachweise auch erbringen, wenn ich das Studium jetzt abbreche. 2) Würde ich weiter Bafög erhalten, wenn ich mich vorerst im SS für Bio oder Chemie einschreiben würde, um schonmal ein paar Scheine zu machen und ich dann aber wieder zu Medizin wechsele? 3) Ist es doch die einzige Möglichkeit Bafög weiter zu erhalten, wenn ich bis zum Oktober für Politik eingeschrieben bleibe(&wird dann eine bestimmte Anzahl von Leistungsnachweisen verlangt)
  2. BAföG-Team05.01.2007
    Zu 1: Wenn du jetzt das Studium aufgibst, wird nicht erwartet, dass du noch Prüfungen ablegst. Es wäre nicht nachteilig, wenn du keine Leistungen erbracht hättest. Zu 2: Das wäre nur unproblematisch, wenn dir das volle SS 07 auf das Medizinstudium angerechnet würde. Ansonsten geht das Amt dann von 2 Fachwechseln aus, die auch besonders zu begründen wären. Zu 3: Auch wenn du das bisherige Studium nach 2 Sem. aufgibst, werden nach dem Fachwechsel keine Leistungsnachweise verlangt.
  3. Anna05.01.2007
    Danke für die Info! I
  4. Anna05.01.2007
    Danke für die Info! I
  5. Erwin10.01.2007
    Wenn du auch noch im SS 07 im bisherigen Studiengang eingeschrieben bleibst, obwohl du dir über den Abbruch des bisherigen Studiums im Klaren bist, besteht die Gefahr, dass der Abbruch/Wechsel nicht unverzüglich erfolgte und Bafög für Medizin nach 7 Abs. 3 abgelehnt wird.
  6. Antworten