Beitrag: Altersgrenze im Master-Studium

Absender:Kainer
Datum:21.07.2017
  1. Kainer21.07.2017
    Hallo, ich habe mein Abitur auf dem 2. Bildungsweg gemacht, mein Studium als Magister begonnen und auf Grund eines anerkannten Fachwechsels die Förderungshöchstdauer voll ausgeschöpft. Leider erreichte ich das Ende der Förderungshöchstdauer zwei Semester vor dem Magister-Abschluß. Ich musste dann, um einen Studienkredit zu erhalten, in den Bachelor-Studiengang wechseln. Dort habe ich meinen Abschluß erhalten und unverzüglich mit dem Master-Studium begonnen. Den BA-Studiengang habe ich begonnen, da war ich schon über 30 Jahre alt. Das Master-Studium habe ich, unmittelbar im Anschluß an den BA-Studiengang mit über dem 35. Lebensjahr begonnen. Die Voraussetzung für die Zulassung zum Master ist das Abitur, aber auch der Bachelorgrad. Kann ich evtl. hier den 2. Bildungsweg geltend machen um noch über dem 35. Lj. BAföG für den Master zu erhalten? Danke schön.
  2. BAföG-Team21.07.2017
    Wenn du den Magisterstudiengang erfolgreich abgeschlossen hast, steht dir kein BAfÖg mehr zu, weil du den Grundanspruch auf Förderung nach § 7 Abs. 1 BAföG ausgeschöpft hast. Hast du den Magister nicht abgeschlossen und über den Bachelor den Zugang zum Master erworben, wirst du ohne die Anrechnung des elterlichen Einkommens gefördert.
  3. Antworten