Beitrag: Verrechnung Vergütung Masterarbeit und erhöhte Werbungskosten

Absender:O.
Datum:30.10.2017
  1. O.30.10.2017
    Sehr geehrte Damen und Herren, stimmt es, dass die eine Vergütung für eine Masterarbeit nicht als Ausbildungsförderung betrachtet wird? Woran liegt das? http://www.studierendenwerk-aachen.de/de/bafoeg/forum/beitrg/topic/99e1b1eb079e175cf6573eb68ae975be1c5f86a4.html Gibt es eine Regel oder Gesetz, der diese Aussage bestätigt? Darüber hinaus frage ich mich, ob man beim freiwilligen Praktikum, die doppelte Haushaltsführung als Werbungskosten angeben darf? Oder irgendwelche anderen Reisekosten anrechnen lassen darf, wenn man von weit her zur Uni anreisen muss. Laut §23 Absatz 3 nach BAföG wird es nur für das Pflichtpraktikum ausgeschlossen. Viele Grüße O.
  2. BAföG-Team01.11.2017
    Wird bei der Erstellung der Masterarbeit eine Vergütung gewährt, handelt es sich um "normales" EK aus nichtselbständiger Arbeit. Für die geltend zu machenden Werbungskosten bestehen keine Einschränkungen. Über die Höhe der geltend zu machenden WK entscheidet das Amt. Das gilt auch für erzieltes EK für ein freiwilliges Praktikum.
  3. Antworten