Beitrag: 2.Fachrichtungswechsel

Absender:Elisa
Datum:20.07.2017
  1. Elisa20.07.2017
    Hallo liebes BAfäG-Team, ich studiere zur Zeit Wirtschaftsingineurwesen im 2ten Semester. Ich muss leider zugeben, dass ich meine Fähigkeiten etwas überschätzt habe und jetzt große Schwierigkeiten mit den mathematischen Fächern habe. Der BWL-Teil klappt ganz gut, daher habe ich bis jetzt nur die BWL Fächer geschrieben. Vor diesem Studium habe ich 1 Jahr lang Schulbafög bezogen. Die Ausbildung habe ich nicht abgeschlossen, weil ich es mir finanziell nicht mehr leisten konnte und das Schulbafög die Ausbildungskosten nicht gedeckt hat. Ich weiß jetzt, dass ich mit dem Wirting-Studium spätestens nach dem 4.Fachsemester nicht mehr weitergefördert werde, weil mir alle naturwissenschaftlichen Fächer fehlen und das sind 60% Jetzt würde ich gerne wissen, ob ich noch einen Wechsel machen kann und dafür vom BAföG in irgendeiner Weise gefördert werde? Vielen Dank für die Hilfe und die Rückmeldung. Liebe Grüße, Elisa
  2. Jasper20.07.2017
    Liebe Elisa, nach meinem aktuellen Kenntnisstand kannst du bis zum Beginn des 3. Fachsemesters ohne Begründung deine Studienrichtung wechseln. Am besten studierst du das 2.Semester einfach zu Ende und stellst jetzt schon einmal deinen Bafög-Antrag für das kommende "1.Semester". Du musst nur in deinen Bafög-Antrag deinen "Neigungswandel" deklarieren. Viel Spaß Jasper
  3. BAföG-Team21.07.2017
    Die von Jasper getroffenen Einschätzungen gelten nur bei einem erstmaligen Wechsel der Fachrichtung. Grundsätzlich kann auch ein zweiter Fachwechsel aus Eignungs/ und oder Neigungsgründen genehmigt werden. Dieser Fachwechsel muss allerdings schlüssig begründet werden. Wir sehen bei dir keine Probleme, dass der Wechsel genehmigt wird. Dann hast du Anspruch auf BAföG über die neu festgelegte Förderungshöchstdauer. Die weiteren Empfehlungen von Jasper sind ok.
  4. Antworten