Beitrag: Generalwiederholung während Urlaubssemester

Absender:Anil Oykan
Datum:12.10.2017
  1. Anil Oykan12.10.2017
    Hallo ! Ich war 2 Semester an der RWTH Aachen im Fach Humanmedizin immatrikuliert. Im ersten Semester konnte ich mehrere Klausuren krankheitsbedingt nicht mitschreiben(Atteste vorhanden) Die Generalwiederholung zu den Klausuren des ersten Semesters fand jedoch in der Zeit des Urlaubssemesters statt. Ich habe an der Generalwiederholung nicht teilnehmen können , da ich meinen Sohn pflegen musste. Nun habe ich deswegen einen Leistungsrückstand und sorge mich um den Leistungsnachweis am Ende des 4.Semesters. Könnte das Amt mit die Förderung streichen , da ich nicht an der GW während der Zeit des Urlaubssemesters teilgenommen habe ? Ich bitte euch um Hilfe, da ich echt am verzweifeln bin.
  2. BAföG-Team13.10.2017
    Das Urlaubssemester zählt nicht als Fachsemester. Deshalb klann dir auch kein Vorwurf gemacht werden, wenn du innerhalb eines Urlaubsemesters keine Prüfungen ablegst. Soweit sich dein Studium aus krankheitsbedingten Gründen verzögert hat, und diese Verzögerung ursächlich für den Studienrückstand ist, kannst du zu Beginn des 5. FS. neben einen Wiederholungsantrag gleichzeitig den Antrag auf spätere Vorlage des Eignungsnachweises stellen. Zur Glaubhaftmachung fügst du Atteste über abgemeldete Prüfungstermine bei.
  3. Anil Oykab14.10.2017
    Danke liebes Bafög-Team! Gilt das auch , wenn die Uni mich für die Generalwiederholung in der Zeit des Urlaubssemesters angemeldet hat und mir aufgrund unberechtigtem Versäumnis eine glatte 5 bescheinigt ? Ich habe Angst , dass ich die auch Prüfungen während des Urlaubssemesters separat hätte abmelden müssen.
  4. BAföG-Team17.10.2017
    Das ist hochschulintern. Wie gesagt: Urlaubssemester sind keine Fachsemester und zählen beim BAföG nicht.
  5. Antworten