Beitrag: Übungsleiterpauschale

Absender:Hakan
Datum:27.03.2017
  1. Hakan27.03.2017
    Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Übungsleiterpausche. Solange die Übungsleiterpauschale unter 2400€ bleibt, wird sie ja beim Einkommen nicht berücksichtigt. Was ist, wenn die Übungsleiterpauschale den Betrag von 2400€ übersteigt, man aber trotzdem unter dem Freibetrag von 5400€ bleibt? Wird dann nur die Differenz, die man über den Freibetrag von 2400€ ist, angerechnet oder die gesamten Einkünfte durch die Übungsleiterpauschale? Danke schon mal im Voraus für die Antwort!
  2. BAföG-Team27.03.2017
    Bis zum steuerrechtlich eingeräumten Schonbetrag handelt es sich nicht um eigenes EK. Der übersteigende Rest ist EK aus nichtselbständiger Arbeit. Hier besteht dieanrechnungsfreie Schongrenze über 5.400 €, die zu beachten ist.
  3. Antworten