Beitrag: Versehentlich Saldierung bei Vermögenangabe

Absender:Valentin
Datum:07.09.2017
  1. Valentin07.09.2017
    Guten Tag, Ich habe bei meinem BAFÖG Antrag einen Fehler gemacht: Habe ein Vermögen von ca. 3600 € und Verbindlichkeiten von 2900€, über die das zuständige Amt informiert ist. Diese habe ich letzte Woche in meinem BAFÖG-Antrag von meinem Vermögen abgezogen. Den Antrag habe ich schon versendet, wie muss ich jetzt vorgehen? Habe ausserdem das Kindergeld nicht angegeben, da mir ein Sachbearbeiter am Telefon sagt, dies sei für die Berechnung irrelevant (ich denke das sollte ok sein). Muss ich jetzt mit einem Eintrag ins Führungszeugnis rechnen? MFG
  2. BAföG-Team07.09.2017
    Nein, so schlimm sind die Ämter nicht! Du stellst das mit dem Vermögen kurz klar. Das Kinddergeld zählt nicht als EK und braucht deshalb nicht angegeben zu werden.
  3. Antworten