Beitrag: Übergang Bachelor-Master Elternunabhängigkeit

Absender:Simone
Datum:19.07.2017
  1. Simone19.07.2017
    Sehr geehrtes BAföG-Team, in meinem Bachelor-Studium wurde ich elternunabhängig gefördert, da ich vor Aufnahme des Studiums eine Berufsausbildung abgeschlossen habe, die nicht im Zusammenhang mit meinem Studium steht - also nicht als Weiterbildung gezählt werden kann. Somit haben sich meine Eltern nicht mehr verpflichtet gefühlt, die Kosten der zweiten Ausbildung zu tragen. Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation - Studium Georessourcenmanagement Nun habe ich erfahren, dass ich die Elternunabhängigkeit für den Master nun nochmal neu beantragen muss. Meine Frage nun - da ich gerade ein wenig Angst um meine Förderung habe, denn ohne diese kann ich nicht weiterstudieren - aus Erfahrungswerten, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich weiterhin gefördert werde, wie im Bachelor auch. Es hat sich ja seitdem an der Situation nichts verändert. Vielen Dank schon einmal! Freundliche Grüße, Simone
  2. BAföG-Team19.07.2017
    Da berauchst du keine Sorge zu haben. Die Beantragung geaschieht aus formalen Gründen. Gleichwohl musst du den Antrag stellen. Das Amt wird auf die getroffenen Feststellungen zurückgreifen.
  3. Antworten