Beitrag: Verlängerung der Förderungshöchstdauer

Absender:ulf
Datum:04.01.2007
  1. ulf04.01.2007
    Sehr geehrte Bafög-Berater, ich habe eine Frage bzgl. der Förderungshöchstdauer bzw. eventuell der Studienabschlussförderung. Ich war im letzten Semester 3 Monate krankgeschrieben, habe mich aber in der Uni als studentische Hilfskraft nicht krankgemeldet, sondern hole die Stunden nach. Kann ich mich trotzdem beim Bafög-Amt krankmelden und Bafög für ein Kranksemester beantragen oder könnte das Schwierigkeiten geben? Ich befinde mich auch in der Abschlussphase des Studiums, habe noch 2 Diplomprüfungen und die Diplomarbeit vor mir, wäre es vielleicht besser eine Studienabschlussförderung zu beantragen und geht das in meinem Fall überhaupt? Vielen Dank schonmal!
  2. BAföG-Team05.01.2007
    Die Förderungshöchstdauer kann nicht verändert werden. Du kannst höchstens die Weitergewährung der Afö. nach Überschreitung der Fhd. wegen Studienverzögerung aus nicht zurechenbarer Studienverzögerung (Erkrankung) beantragen. Dafür ist ein Wiederholungsantrag erforderlich. Zusätzlich musst du in einer besonderen Begründung die Studienverzögerung darstellen. Du musst i.E. darlegen, wie sich die Erkrankung auf das Studium und das Examen ausgewirkt hat. Über die Erkrankung wird ein ärtliches Attest verlangt. Wenn du damit nicht durchkommst, kannst du immer noch Afö. in Form der Hilfe zum Studienabschluss beantragen, da du dich ja bereits im Examen befindest.
  3. Antworten