Beitrag: 2. Schub des Leistungsnachweises

Absender:Leonie
Datum:02.03.2017
  1. Leonie02.03.2017
    Hallo liebe Betreuer des Forums, auch ich möchte einen 2. Aufschub des leistungsspiegels beantragen. Mir fehlen 2 CP zum Nachweis, eine Klausur konnte ich krankheitsbedingt nicht antreten. Was gehört in den Antrag? Muss ich einen Wiederholungsantrag mit dem formlosen Antrag mit negativem leistungsspiegel und dem Attest einreichen? Oder reicht allein der formlose Antrag mit negativem leistungsspiegel & Attest aus? Habe ja bereits zum Anfang des Semesters einen wiederholungsantrag gestellt.. bedanke mich im Voraus
  2. BAföG-Team02.03.2017
    Du musst einen Wiederholungsantrag und einen formlosen Antrag auf spätere Vorlage des Eignungsnachweises stellen. Du musst nachweisen, dass bedingt durch die Erkrankung es zu einer weiteren ursächlichen Verzögerung deines Studiums gekommen ist. Ein Attest ist beizufügen.
  3. Leonie 02.03.2017
    Meine Frage war jedoch, ob ich den Antrag mit den ganzen Formularen und Kopien des Einkommens nochmal einreichen muss..
  4. BAföG-Team03.03.2017
    Ja, das haben wir mit : Wiederholungsantrag stellen gemeint. Du musst also einen kompletten WH-Antrag neu stellen und einen formlosen Antrag schriftlich für die Verschiebung des Eignungsnachweises beifügen.
  5. Xaver09.03.2017
    Wie viel CP von 120 möglichen sind denn nach 4 Sem. zu erbringen? Ich vermute, dass die eine Klausur, die du krankheitsbedingt nicht erbracht hast, nicht allein ursächlich für deinen Leistungsrückstand ist. Handelt es sich dabei um eine Klausur des 4. Semesters oder war sie vorher zu erbringen.
  6. BAföG-Team09.03.2017
    Die Ursächlichkeit der Verzögerung zwischen Erkrankung und den zu erbringenden Leistungen muss das Amt im Einzelfall immer prüfen.
  7. Antworten