Beitrag: Bafög fachrichtungswechsel im 3. Semester

Absender:Alla
Datum:24.07.2017
  1. Alla24.07.2017
    Hallo, Ich studiere momentan BWL im 3. Semester. Ich hab am Ende des Semesters mich entschlossen zu wirtschaftsinformatik zu wechseln. Nun hab ich auch schon den Antrag auf exmatrikulation abgegeben und beim Bafög Amt angerufen um Bescheid zu sagen. Nun soll ich eine Begründung schreiben. Sollte ich diese lieber ausführlich und lang machen oder kurz und knapp halten? Außerdem hat man mir gesagt ich muss mir die Sachen aus dem jetzigen Studium anrechnen lassen:/ leider sind da auch Fehlersuche dabei die ich dann mitnehmen würde. Wie sieht es damit aus? Danke schon mal im voraus.
  2. BAföG-Team25.07.2017
    Ein erstmaliger Fachwechsel im 3. FS brauchst du nur kurz anzuzeigen und mit einem Satz zu begründen (z.B. Neigungswandel). Du musst dem Amt gegenüber erklären, ab wann du dein derzeitiges Studium aufgegeben hast (in der Regel nach Vorlesungsende). Das Amt verlangt von dir eine Bescheinigung, ob Studienleistungen aus der alten Fachrichtung in Form von Fachsemestern auf den neuen Studiengang angerechnet werden können. Solch eine (eventuell auch negativ) Bescheinigung erhälst du vom Prüfungsamt. Deine erfolglosen Prüfungen spielen keine Rolle.
  3. Alla25.07.2017
    Ahso vielen Dank für die Antwort. Also geht es dem Prüfungsamt in dem Fall nur darum ob ich in höheres Semester eingestuft werden Kann? Und nicht um die Prüfungen selber? Mfg
  4. BAföG-Team27.07.2017
    richtig. Mit dem genehmigten Fachwechsel muss das BAföG-Amt auch die Regelstudienzeit neu festlegen. Deshalb braucht das Amt die Info, ob dir Studienleistungen aus dem Vorstudium auf die neue Fachrichtung angerechnet werden können.
  5. Antworten