Beitrag: Sparbücher

Absender:sunshine
Datum:22.08.2017
  1. sunshine22.08.2017
    Mein Vater hat 2012 zwei Sparbücher auf meinem Namen angelegt, die mir nach meinem erworben Studienabschluss ausgehändigt werden sollen. 2012 unterschrieb ich von der Bank ein Formular, dass mein Vater immer noch eine Zugangsberechtigung auf diese Sparbücher hat, sie befinden sich derzeit in seinem Schließfach wo ich ohne weiteres nicht einfach so rankomme. Leider vergaß ich die Konten anzugeben bei meiner Antragstellung ('aus dem Auge aus dem Sinn') und reichte Sie nach. Kann es zu strafrechtlichen Konsequenzen kommen, auch wenn Sie nicht im meinem Besitz sind und mein Vater sie mir nicht aushändigt, da er das Recht hat alles damit anzustellen? Vielen Dank für ihre Hilfe
  2. BAföG-Team24.08.2017
    Vorab die Rechtslage: 27.1.3c Ein Sparbuchguthaben gehört nicht zum Vermögen, wenn das Sparbuch von einer anderen Person auf den Namen der auszubildenden Person angelegt wurde, diese aber nicht verfügungsberechtigt war, weil sich die andere Person die Verfügung über das Sparbuch vorbehalten hatte. Ist das der Fall, hast du kein eigenes Vermögen. Wir empfehlen dir, die zur Prüfung erforderlichen Angaben nachzureichen.
  3. Antworten