Beitrag: BAföG im Urlaubssemester wegen Auslandsforschungsaufenthalt

Absender:Benny Ku
Datum:19.09.2017
  1. Benny Ku19.09.2017
    Liebes BAföG, ich befinde werde ab kommenden Semester mich auf einen Forschungsaufenthalt befinden bis Ende Februar. Ich habe mich hierfür bereits beurlaubt und weiß, dass ich damit für das Semester nicht BAföG berechtigt bin. Ich werde aber zum März wieder in Aachen sein um Klausuren anzutreten. Ich hatte in der Vergangenheit im Jahr 2015/2016 zwei Auslandssemester gemacht, in der ich auch Auslandsbafög bezogen habe und beurlaubt war. Ich war im August schon wieder in Deutschland und hatte für die Übergangszeit bis zum nächsten Semester dann noch Inlandsbafög nachgezahlt bekommen. Wie sähe es in meiner aktuellen Situation nun aus? Ich finde leider keine Regel hierfür. Viele Grüße, Benny Ku
  2. BAföG-Team19.09.2017
    Dieser Sachverhalt ist in der aktuellen Verwaltungsvorschrift nicht eindeutig geklärt. 15b.2a.2 Entstehende Förderungslücken zwischen dem Ende der Inlandsausbildung wegen Beurlaubung und dem Beginn der Auslandsausbildung können durch Inlandsförderung geschlossen werden. Dabei können bei einem ausbildungslosen Übergangszeitraum von maximal vier Monaten höchstens zwei Monate im Anschluss an die Inlandsausbildung gefördert werden. Zuständig ist das für die Inlandsausbildung zuständige Inlandsförderungsamt. 15b.2a.3 Absatz 2a gilt auch für Auszubildende, die zwischen dem Ende einer Ausbildung im Ausland und dem frühestmöglichen Beginn einer anschließenden förderungsfähigen Ausbildung in einem anderen Land längstens für vier Monate keine Ausbildungsstätte besuchen. Zuständig ist in diesen Fällen das für die Weiterförderung in dem anderen Land zuständige Amt für Ausbildungsförderung. Wir empfehelen dir, rechtzeitig den Wiederholungsantrag zu stellen und dazu formlos den Überbrückungszeitraum mit einzubeziehen.
  3. Benny Ku20.09.2017
    Ich werde es dann genauso machen, vielen Dank für Eure ausführliche und schnelle Antwort!! :)
  4. BAföG-Team25.09.2017
    Teile uns kurz mit, wie entschieden worden ist.
  5. Antworten