Beitrag: Bafög Briefkasten Voll

Absender:Cihan Söylemez
Datum:30.10.2017
  1. Cihan Söylemez30.10.2017
    Hallo, ich wollte nur Bescheid geben, dass der Briefkasten für die Bafög-Unterlagen ziemlich überfüllt ist. Wer haftet denn für beschädigte bzw. verlorene Unterlagen? VG
  2. Carolina30.10.2017
    Sicherlich schon mal nicht das Bafögamt. Die verschlampen auch mal gerne Unterlagen, in der Hoffnung sie müssen nicht zahlen. Nicht wahr Frau Berenz? ;)
  3. BAföG-Team31.10.2017
    Von der Rechtslage her haftet der Antragstellerund muss den Nachweis erbringen, dass die BAföG-Anträge/Unterlagen beim Amt eingegangen sind. Kann nachgewiesen werden, dass durch das Verhalten des Amtes eine ordnungsgemäße Zustellung nicht möglich war, haftet das Amt. Zu Carolina: Das können wir aus unseren Erfahrungen nicht bestätigen. Kein Amt ist daran interessiert, Unterlagen zu "verschlampen". Das wäre ein Eigentor, denn dadurch wird die Bearbeitung eines Falles aufwendiger.Es wird nicht verkannt, dass in einem postintensiven Amt in seltenen Fällen Unterlagen nicht auffindbar sind; in der Regel liegt es an der fehlenden Zuordnung seitens der Antragsteller.
  4. Antworten