Beitrag: Erfülle ich die Ausnahme?

Absender:Nina
Datum:26.09.2017
  1. Nina26.09.2017
    Liebes Asta, ich habe nach meinem Abitur, meinen Bachelor (2010-2013) und Master (2013-2014) in Psychologie in den Niederlande (Maastricht) gemacht und arbeite jetzt seit 3 Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin (50%> 120% des max. Bafögsatzes). Da ich mich anschließend für ein Medizinstudium entschieden haben, würde ich mich gerne informieren, ob ich die Bedinungen für elternunabhängiges Bafög erfülle. Ich habe bisher noch nie Bafög empfangen. Vielen Dank im Voraus, Nina
  2. Nina26.09.2017
    Vielleicht wäre ja auch Bafög als Zweitstudium möglich? Mein Ziel war oder ist es als Psychotherapeut/Psychiater zu arbeiten. Ich kann mit meinem jetztigen Abschluss diesen Beruf nicht ausüben, da ich sowieso noch eine Psychotherapeutenausbildung machen müsste (in Teilzeit hat diese eine ähnliche Dauer und kostet auch noch viel mehr). Möglicherweise könnte man so argumentieren?
  3. BAföG-Team28.09.2017
    Unabhängig davon, ob du nach BAföG gefördert worden bist oder nicht, hast du mit dem Master den Anspruch auf BAföG ausgeschöpft. Das 2.Studium ist nicht (mehr) förderungsfähig.
  4. Antworten