Erfahrungen mit Stromanbietern in Aachen

Auf der Suche nach dem richtigen Stromanbieter in Aachen
Seit dem Wegfall der Monopolstromanbieter und der Liberalisierung des Strommarktes in Deutschland gibt es auch in der Studentenstadt Aachen zahlreiche Stromlieferanten, die unterschiedliche Tarifmodelle, variierende Strompreise und verschiedene Vertragsoptionen bieten. Dadurch hat man durchaus Einfluss darauf, wie viel man für Strom letztendlich bezahlt. Denn mit dem richtigen Tarif kann man einige hundert Euro pro Jahr an Stromkosten einsparen.

Stromanbieter-Situation in Aachen
In Aachen bekommt jeder, der noch nie seinen Stromanbieter gewechselt hat, automatischen den Grundversorgungstarif der Stadtwerke in Aachen, dem Stromanbieter STAWAG. Macht man einen Online-Stromanbietervergleich, wird man aber auf einige günstigere Angebote stoßen, die durchaus ein paar hundert Euro im Jahr an Einsparung bringen. Generell ist in Deutschland der Strompreis am Sinken, jedoch gilt dies nicht für Altkunden, die bei ihrem bestehenden Vertragsmodell oder Anbieter bleiben und sich mit schlechteren Konditionen zufrieden geben. Wer als Neukunde in Aachen sich auf die Suche nach einem günstigeren Tarifmodell begibt, wird durchaus von attraktiven Preiskonditionen überrascht werden. Bei Neuabschlüssen von Energieverträgen kann man sich auch für ein Modell ohne Bindung entscheiden, sodass ein Wechsel des Stromanbieters jederzeit durchgeführt werden kann, und man in den Genuss von Neukundenrabatten und besseren Konditionen beim regelmäßigen Anbieterwechsel kommt. Auch für Menschen, die lieber Ökostrom in Aachen beziehen wollen, gibt es gute Nachrichten. Denn echter Ökostrom kostet nur minimal mehr als normaler Strom. Meist handelt es sich um nicht einmal fünf Euro pro Monat und Haushalt. Manche Ökostrom-Anbieter sind sogar billiger, als die Großenergielieferanten. Ein Anbieter, der in Aachen günstig Ökostrom anbietet, ist beispielsweise das Unternehmen Extra Energie, das mit einem 140 Euro Sofortbonus und einem 15-prozentigen Neukundenbonus lockt. Dafür muss man sich für zwölf Monate an den Anbieter binden, und das nicht nur vertraglich, sondern auch hinsichtlich des Preises.

Auf das Kleingedruckte achten
Worauf man beim Stromanbieterwechsel unbedingt achten sollte ist, dass keine Vorauszahlungen geleistet werden. Manche Anbieter verlangen sogar eine Kaution, die allgemein eigentlich nicht üblich ist. Verbraucherschützer raten davon ab, Verträge mit solchen, meist günstigeren Stromanbietern abzuschließen. Denn gerät der Lieferant in finanzielle Schwierigkeiten oder meldet er sogar Insolvenz an, hat man kaum Chancen, die geleisteten Vorauszahlungen zurückzubekommen. Deshalb sollte man bei der Suche nach einem guten und günstigen Stromanbieter besonders auch auf das Kleingedruckte achten. Eine landesweite und jahrzehntelang erprobte Zahlungsmodalität ist die monatliche oder vierteljährliche Abschlagszahlung, die am Ende einer Jahresperiode mit einer Jahresendabrechnung abgeschlossen wird. Diese Zahlungsmodalität ist für alle Beteiligten eine faire Sache und der Endkunde geht dabei kein Risiko ein. Beim Stromanbieterwechsel ist eine 12-monatige Vertragsbindung ebenfalls durchaus üblich.

Tipps für Studierende
Es gibt aber auch einige Anbieter, die einen Vertragswechsel jederzeit ermöglichen. Dies bietet dem Endverbraucher die Möglichkeit, jederzeit auf die Preisschwankungen am Strommarkt flexibel einzugehen und bei besseren Angeboten den Anbieter zu wechseln. Natürlich eignet sich ein Vertrag ohne Bindung und Kündigungsfristen auch für Studierende, die spontan einen Studienortswechsel planen möchten. Anbieter in Aachen, die eine Preisgarantie offerieren, haben den Vorteil, dass man gut die zukünftigen Kosten kalkulieren kann und bei einer Preiserhöhung nicht davon betroffen ist. Allerdings bieten die Festpreise auch den Nachteil, dass bei einem marktbedingten Fall der Strompreise man als Endkunde nicht in den Genuss von den Preisreduktionen kommt. Wer Wert darauf legt, echten Ökostrom zu beziehen, sollte auf die Ökostrom-Zertifizierung des Anbieters achten. Ein attraktives Angebot für Studierende, die zertifizierten Ökostrom beziehen möchten, bieten die Aachener Stadtwerke STAWAG. Hier gibt es günstigen Strom aus 100 Prozent Wind- und Wasserkraft, sowie Vertragskonditionen, die eine jederzeitige Kündigung möglich macht.